Bekleidung

Zum Ersten Spieltag sollte man natürlich alte Klamotten anziehen. Die Paint ist zwar komplett auswaschbar, man wird sich aber auf die Wiese knien, und diese Flecken gehen schon schlechter raus... An Schutzausrüstung empfehlen sich Knieschoner, wenn man welche aus anderen Sportarten zur Hand hat. Außerdem wären Handschuhe auch nicht schlecht. Feste Schuhe sind Pflicht, außerdem sollten sie ein gutes Profil haben. Am besten geeignet sind Fußballschuhe. Spezielle Paintballkleidung ist bei öfterem Spielen von Vorteil und kann bei uns bestellt werden.
Schutzmaske

Auf dem Feld und der Chrony-Station muss eine Maske getragen werden, welche die Augen und das Gesicht schützt. Es gibt speziell für Paintball konzipierte Masken. Sie sind dafür ausgelegt auch Schüssen aus minimalster Distanz standzuhalten. Es sollten zum wohle der eigenen Gesundheit nur Paintball Masken verwendet werden. Skibrillen oder ähnliches bieten keinen Schutz.
Markierer

Durch ihn werden die gegnerischen Mitspieler durch "Farbkleckse" markiert. Wird ein Spieler markiert, so scheidet er aus dem momentanem Spiel aus. Als Ausscheidungsgrund gelten sowohl direkte Treffer auf den gesamten Körper als auch auf die Ausrüstung.
Treibmittel

Als alternative zu CO2 kann man auch mit Druckluft (HP= engl. High Pressure) spielen. Der Vorteil dieser Systeme ist die Unabhängikeit von der Aussentemparatur und die günstigeren Folgekosten. Allerdings sind die Anschaffungskosten der HP-Systeme um einiges höher.
Hopper / Loader

Ein Hopper ist die Munitionsbox in der sich die Paintballs befinden. Bei mechanischen Markierern sind die sogenannten Schüttel-Hopper völlig ausreichend, da die Balls genug Zeit finden, um im Hopper nachzufallen.
Battlepack

Ein Gürtel mit Taschen, um Pod´s unterzubringen, und so zusätzlich Balls mit ins Spiel zu nehmen.
Pod

Behälter für zusätzliche Balls. Es gibt Ausführungen für 80, 100 und 140 Balls. Diese Pods werden im Battlepack verstaut.
Barrelplug

Ein Stopfen, der in den Lauf gesteckt wird, wenn man sich nicht am Feld befindet. Er verhindert, dass bei versehentlichen abfeuern des Markierers ein Ball aus dem Lauf entweicht. Mittlerweile sind auf internationalen Turnieren allerdings sogen. Barrelsocks vorgeschrieben. Dieses sind Stoffüberzieher, die zusatzlich mit einem Band am Markierer gesichert sind.

 

Paintball Graz bietet die die gesamte Ausrüstung zum Verleih an!

Facebook

 

Paintball Graz @ Facebook

Share us

Teile deine Paintball Action mit deinen Freunden!

Öffnungszeiten

 

Mo - So  von 9:00 - 21:00

Um Voranmeldung wird gebeten! Auch kurzfristige Reservierungen nehmen wir gerne entgegen.
Hier geht es zum Anmeldeformular.